Postcard
Christine Fehér - Jeder Schritt von dir

Inhalt:

Alexandra hat sich in Arved verliebt. Sie glaubt fest daran, dass er ihre Gefühle erwidert. Das ist reine Einbildung, denn Arved hat schon eine Freundin, Saskia. Aber Alexandra will die Realität nicht sehen. Sie lauert Arved auf, bombardiert ihn mit SMS und Anrufen. An Saskia schreibt sie Briefe, in denen sie erfundene Zärtlichkeiten mit Arved beschreibt. Obwohl Saskia zu ihrem Freund hält, ist sie bald verunsichert. Als Alexandra auch noch behauptet, von Arved schwanger zu sein, macht Saskia mit ihm Schluss. Jetzt erst findet er die Kraft, sich gegen Alexandras Liebeswahn zu wehren.

Rezension:

Das Thema Stalking ist für mich ziemlich neu und aus purer Langeweile habe ich dieses Buch begonnen zu lesen. Mich hat die Geschichte um Alexandra so sehr gefesselt, dass ich sie dann auch innerhalb kürzester Zeit durchgelesen habe. Die Geschichte beginnt erzählend von einem Schlüsselerlebnis in Alexandras Kindheit. Später ist sie dann als Teenager total verknallt in einen unerreichbaren Fernsehstar und plötzlich steht sie in ihrer Stadt einem Doppelgänger ihres Schwarms gegenüber, in den sie sich unsterblich verliebt. Sie folgt ihm und wird immer aufdringlicher, lauert ihm und seiner Familie auf, schreibt böse Briefe an seine Freundin und alles droht zu eskalieren, als Arveds kleine Schwester vermutlich durch Alexandras Schuld fast ums Leben kommt. Wer sich ein wenig für das Thema interessiert, dem kann ich das Buch wirklich empfehlen. Leider hat mir das Ende nicht so zugesagt, da es ziemlich unrealistisch ist.
24.8.07 14:47
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


Gratis bloggen bei
myblog.de