Postcard
Simon Brett - Guck mal, wer da läuft


Inhalt:

Für Kleinkinder ist die Welt ein riesiger Abenteuerspielplatz: Die Konservendosen im Supermarkt sind prima Bauklötze, man kann Toaster spielen und eine Scheibe Brot in den neuen Videorekorder schieben oder sich kleine Attacken gegen Mama, Papa und die Hauskatze ausdenken ... Neue Enthüllungen des Satansbratens, der schon mit Wie ich meinen Eltern den letzten Nerv raubte alle zum Lachen brachte.

Rezension:

Das Buch war genauso, wie der 1. Teil über den kleinen Satansbraten, total witzig. Der Leser erhält einen tollen Einblick in die Gedanken und Entdeckungen eines Kleinkindes. Wenn ich einmal mit Lesen begonnen habe, ist es mir schwer gefallen, das Buch wieder aus der Hand zu legen. Besonders lustig finde ich z.B. die Planung des Ausbruchs aus dem Laufgitter sowie die Erlebnisse mit der Katze und dem Kindermädchen. Es ist eben nie langweilig mit so einem kleinen Menschen, der gerade erst sein Leben entdeckt, auch wenn es für uns Eltern manchmal ganz schön streßig werden kann (wie im Buch unschwer zu erkennen ist). Nachdem ich die ersten Beiden Bücher gelesen habe, freue ich mich schon auf weitere Streiche im 3. Buch.
5.6.08 13:50
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


Gratis bloggen bei
myblog.de